Die „Lizenz“ zum Angeln

Der Angelschein ist Pflicht in Dänemark

Um im dänischen Teil der Flensburger Förde angeln zu können, ist es erforderlich, dass Sie über einen offiziellen Angelschein des dänischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Fischerei verfügen.

Auf der Website des Ministeriums können Sie dabei zwischen dem Kauf einer Tages-, Wochen-, oder Jahreskarte wählen. Klicken Sie dazu einfach hier.

Eine Tageskarte kostet 40, – DKK, eine Wochenkarte 130, – DKK und eine Saisonkarte 185, – DKK.

Auf dem ausgegebenen Angelschein ist eine offizielle Fischer-Nummer vermerkt, die Sie beim Angeln – zusammen mit Ihrem Personalausweis zur Identifikation – immer mit sich führen müssen.
Nachdem Sie diese Nummer bekommen haben, können Sie unbesorgt angeln gehen.

Wichtig – Bitte beachten!

Angler im Alter zwischen 18 und 65 Jahren müssen in Dänemark einen gültigen und offiziellen Angelschein besitzen, um von Land oder See aus fischen zu dürfen.
Der dänische Angelschein kann auch in den hiesigen Touristenbüros, den Postämtern der Förderegion oder – wie oben beschrieben – online unter www.fisketegn.dk erworben werden. Unser Hafenmeister wird Sie gerne beim Erwerb des dänischen Angelscheins über das Internet unterstützen. Kommen Sie einfach in unser Hafenbüro und sprechen Sie uns an.

Wohin fließt das Geld – In die Fischzucht?

In Dänemark werden alle Erträge aus dem Verkauf von Angelscheinen zweckorientiert – das heißt zur nachhaltigen Förderung & Pflege der Fischbestände – eingesetzt. Hierzu zählen z.B. Rekultivierungsprojekte oder ähnliche umweltorientierte Maßnahmen für Flüsse und Seen, sowie z.B. Forschungsprojekte, die sich mit den Auswirkungen der Fischerei auf Reproduktion und Wachstum der jeweiligen Fischbestände befassen. Die Mittel werden somit zum Wohle der Fische eingesetzt und bieten eine Grundlage für die guten Angelmöglichkeiten aller Angler, Hobby- und Erwerbsfischer.

Print Friendly, PDF & Email